Lebensmittelrelevante Schulungen & Weiterbildungen

Wir bieten verschiedene Schulungen in Form von Seminaren an, die als In-House-Seminar oder extern stattfinden können. Gerne führen wir individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Schulungen an.
Unsere Schulungsseminare sind zum Teil anerkannte Weiterbildungsmaßnahmen, eine Förderung durch das Land NRW innerhalb des Bildungsscheckverfahrens für kleinere und mittelgroße Betriebe unter 250 Mitarbeiter ist möglich.

Auszug aus unserem Seminarprogramm:


Bitte beachten Sie die untenstehenden Kurzprofile.

Diese stellen nur eine Auswahl dar. Gerne schicken wir Ihnen auf Anfrage weitere mögliche Kurzprofile.
Die Durchführung der Seminare kann als Auftragsseminar für Sie und alle Teilnehmer bequem in Ihrem Haus stattfinden. Die Schulungen können auch bei Gansser Consulting im Büro in 46244 Bottrop stattfinden (Gruppen bis 10 Teilnehmer).
Eine inhaltliche Abstimmung der Themen und Berücksichtigung Ihrer Fragestellungen ist nicht nur möglich, sondern ausdrücklich gewünscht.

Die Veranstaltungen werden gemäß des Bedarfs als Vortrag, Workshop und/oder Erfahrungsaustausch gestaltet. Die Durchführung praktischer Übungen sowie die Behandlung von Fallbeispielen gehören zum Standard.

Preise erhalten Sie auf Anfrage. Wir erstellen Ihnen gerne unverbindlich ein detailliertes Angebot. Nehmen Sie Kontakt auf unter:

Gansser Consulting
Dr. rer. nat. Georgine Gansser
Ruhehorst 39, 46244 Bottrop-Kirchhellen
Tel. 02045 411 8748
Mobil 0173 2624 171
Email: gg@gansser-consulting.de



Kurzprofil der Kurse

(Auszug aus dem Standardprogramm)


International Featured Standard Food (IFS) – IFS-Beauftragter

Funktion und Aufgaben des IFS-Beauftragten


Inhalte:
  • Entwicklung und Bedeutung des IFS (HDE – Aktuelles, Trends, Erfahrungen)
  • Anforderungen des IFS Food (Unternehmensverantwortung, Qualitätsmanagementsystem, Ressourcenmanagement, Herstellungsprozess, Messungen, Analysen, Verbesserungen)
  • Bewertungsebenen, K.O.-Kriterien, Major
  • Auslegung der Anforderungen, neue Schwerpunkte
    (u.a. Spezifikationen, Produktverpackung, Krisenmanagement, Interne Audits)
  • Basiswissen Qualitätsmanagement
  • HACCP nach 12-Stufensystematik gemäß Codex Alimentarius (CA WHO/FAO)
  • Praxisorientierte Beispiele zu den Dokumentationsanforderungen
  • Aufgaben und Funktion eines IFS-Beauftragten

Anhand von Fallbeispielen werden gemeinsam die besonderen Herausforderungen bei der Erfüllung der IFS-Anforderungen sowie die gesetzlichen Anforderungen erläutert und vermittelt. Praktische Tipps und Umsetzungsunterstützung aus praxisnaher Auditorensicht.


HACCP – Hazard Analysis Critical Control Points


Inhalte:

  • HACCP-Plan und die 7 Grundsätze nach Codex Alimentarius
  • Gefahrenanalyse, Produktbeschreibung und Fließdiagramme
  • Anforderungen des IFS Food, Version 5, Kapitel 2: HACCP-Konzept und Analyse

Praktische Übungen, Dokumentationshilfen in Form von Formblättern und Checklisten


QM Prozessorientierung und Kennzahlen

Qualitätsmanagement prozessorientiert messbar machen

Inhalte:

  • Grund- und Aufbauwissen Qm-Prinzipien
  • Prozessorientierung
  • Optimierungsmodelle
  • Kontinuierliche Verbesserung
  • Messbarkeit von Erfolg, Mehrwert von QM-Systemen
  • Arbeiten mit Kennzahlen
  • Methoden zur Auswertung und Bewertung (Statistiken)

Allergenmanagement

Allergene kennen, Kreuzkontaminationen vorbeugen und zeitgemäß kennzeichnen


Inhalte:

  • Vorbeugung und Vermeidung von Allergenen, Unternehmensleitlinien und Allergenpolitik Gute Herstellpraxis, Vermeidung Kreuzkontaminationen
  • Berücksichtigung von Allergenen in der Produktentwicklung
  • Anforderungen an die Produktionsstätte und die Herstellverfahren
  • Gute Herstellpraxis, Vermeidung Kreuzkontaminationen
  • Beurteilung der gesamten Prozesskette

Krisen und Konfliktmanagement

Krisen und Konflikte meistern


Inhalte:

  • Definition von Konflikt und Krise
  • Auswirkungen auf Menschen und Organisation
  • Praxisorientierte Mechanismen zur Krisen- und Konfliktbewältigung
  • Kommunikation für optimales Notfall- und Krisenmanagement
  • Mitarbeitermotivation
  • Vorbeugung und Vermeidung von Konflikten

Grundausbildung zum Internen Auditor

Anforderungen und Aufgaben; inkl. Lieferantenaudits


Inhalte:

  • Anforderungen an interne Audits gemäß Vorgaben des jeweiligen Standards (z.B. ISO 9001, IFS Food)
  • Aufgaben und Funktionen des Internen Auditors innerhalb eines QM-Systems
  • Basiswissen Qualitätsmanagement und prozessorientiertes Auditierens, Planung und Durchführen von Qualitätsaudits zur Kontinuierlichen Verbesserung
  • Training für die erfolgreiche Planung und Durchführung von Qualitätsaudits
  • Vorstellung bewerteter Audittechniken sowie effektiver Kommunikationstechniken
  • Effektive Vorbereitung, Auswertung und Nachbereitung, Abweichungen und Empfehlungen, Auditbericht, Maßnahmenplanung und Umsetzung
  • Vorstellung von Hilfsmitteln, Beispieldokumentation
  • Kosten und Nutzen von Audits, Optimierungsmöglichkeiten des prozessorientierten Auditierens